Ruhe- und Belastungs-EKG (Elektrokardiogramm = Herzstromkurve)


Was ist das?
Das Herz sendet permanent geringe elektrische Impulse aus. Diese werden von feinen Fühlern (den Elektroden) an verschiedenen Stellen des Körpers aufgezeichnet.


Warum machen wir das?
Mit dieser Untersuchung kann man verschiedene Erkrankungen des Herzens wie z.B. Durchblutungsstörungen, unregelmäßigen Herzschlag, Entzündungen oder Herzmuskelverdickungen erkennen.

Beim Belastungs-EKg erkennen wir Veränderungen  (z.B. Durchblutungsstörungen, hoher Blutdruck, Rhythmusstörungen), die in Ruhe (noch) nicht zu sehen sind. Damit kann z.B. eine Koronare Herzkrankheit sicherer und früher erkannt werden als im Ruhe-EKG.


Was müssen Sie wissen?
Die Untersuchung ist ungefährlich und schmerzfrei. Es werden Ihnen Saugelektroden auf den Körper gesetzt. Wir wenden keinen Strom an, sondern registrieren nur die natürlichen Stromflüsse im Körper.

Beim Ruhe-EKG liegen Sie dabei auf der Liege, beim Belastungs-EKG sitzen Sie auf dem Ergometer oder stehen auf einer Kletterstufe. Vor Beginn der Belastung wird ein Ruhe-EKG abgeleitet und auch der Blutdruck kontrolliert, dann wird vom Arzt anhand von Alter, Größe, Gewicht und Vorerkrankungen die Belastungsstärke festgelegt. Während der Belastung werden kontinuierlich die Stromkurven abgeleitet und der Blutdruck gemessen, so dass bei Problemen sofort eingegriffen werden kann. die Untersuchung dauert insgesamt ca 20 Minuten.


Was müssen Sie tun?
Bei Herzbeschwerden wenden Sie sich bitte an uns. Im Akutfall informieren Sie bitte unser Personal direkt bei der Anmeldung über Ihre Beschwerden!

Für das Belastungs-EKG werden im Voraus Termine vereinbart. falls Sie sich nicht wohlfühlen, z.B. einen Infekt haben, sprechen Sie uns bitte an, damit wir entscheiden können, ob der Termin evt. verschoben werden muss.

Für die Untersuchung tragen Sie bitte bequeme Kleidung und sportliche Schuhe.